Der UN-Atomwaffenverbotsvertrag ist in Kraft getreten

Der UN-Atomwaffenverbotsvertrag ist in Kraft getreten. 51 Staaten haben ihn unterzeichnet – aber alle Atommächte fehlen – und Deutschland. Die Bundesregierung muss endlich liefern.

Ab heute sind Atomwaffen illegal – der UN-Atomwaffenverbotsvertrag ist heute in Kraft getreten!!!
Die Sicherheit der Mehrheit der Länder beruht nicht auf nuklearer Abschreckung.
Nur die Atomwaffenstaaten und ihre Bündnispartner verlassen sich auf Atomwaffen als ultimativen Garanten ihrer Sicherheit. Das ist jedoch weder eine nachhaltige noch eine stabile Sicherheitsarchitektur in Zeiten globaler Pandemie und Krisen, die alle Staaten betreffen. 

Die Sicherheit der gesamten Weltbevölkerung ist gerade aufgrund von Nuklearwaffen bedroht.
Der Atomwaffenverbotsvertrag bietet einen Rahmen für multilaterale nukleare Abrüstung unter internationaler Kontrolle und damit einen konkreten Weg, nukleare Abrüstung voranzubringen.

Verwandte Artikel